Presseaussendung 9. Dezember 2019

Konrad / Maier: „Bleiberecht für Zia!”

Politik debattiert einen Minimalst-Kompromiss für Lehrlinge, während Zukunftshoffnungen wie Ziaulrahman Zaland (22 Jahre) weiter abgeschoben werden.

(Wien, 9.12.2019) Christian Konrad und Ferry Maier, Initiatoren der Allianz Menschen.Würde.Österreich: “Wir appellieren an die österreichische Politik, Abschiebungen voll integrierter Menschen vorerst auszusetzen, und gleichzeitig eine vernünftige und langfristige Lösung für Menschen, die Österreich dringend benötigt, auf Schiene zu bringen. Wir brauchen ein Einwanderungsrecht, das diesen Namen auch verdient! Hier sind alle Parteien sowie die Bundesregierung gefordert. Die derzeit besonders rigorose Abschiebepraxis ist eines Rechtsstaates nicht würdig – hier wird Zynismus betrieben, der Menschen das Leben kosten kann.”

Ziaulrahman Zaland, von MitschülerInnen und FreundInnen “Zia” gerufen, könnte im Juni  die Fachschule für Sozialberufe abschließen – und würde damit einer pflegebedürftigen Person und ihrer Familie das Leben erleichtern. Er wäre eine Antwort auf den drastischen Pflegekräfte-Mangel in Österreich. Zia ist schon seit 4,5 Jahren bei uns, hat sich – trotz aller Erschwernisse – ein neues Leben aufgebaut.

“Den Populismus hintanstellen und daran arbeiten, dass Menschen, die hier in Österreich leben – aus welchem Grund auch immer gekommen sind -, die unsere Sprache sprechen, arbeiten und sich integriert haben – auf Dauer bleiben und ein Mitglied unserer Gesellschaft sein dürfen – das ist das Gebot der Stunde”, so Konrad und Maier. 

RÜCKFRAGEHINWEISE:               

Peter Wesely & Tina Newertal

Allianz „Menschen.Würde.Österreich“

Tel.: 0664 183 81 40 oder 0676 68 44 156

E-Mail: p.wesely@vwfi.at oder newertal@mwoe.at

Share This